Ihre Plattform für Jeans mit Jeans Shops und Outlets - Was man über Jeans wissen sollte!

Jeans Header Bild
Sie suchen einen Jeans - Shop bzw. ein Outlet?
Jeans - Informationen

Was man über Jeans wissen sollte!



In der Welt der Jeans gibt es ein paar Fachbegriffe, man muss sie nicht kennen. Aber man kann damit locker bei Partygesprächen über Mode glänzen. Oder man verblüfft selbst den kompetenten Verkäufer im Jeans Shop mit den neuesten modischen Vokabeln.
Wer selbst näht, der kennt sicher das Wort: Abnäher. Damit sind keilförmige

Eine junge Dame setzt eine Jeans in Szene. Falten gemeint, die in die Jeans eingenäht werden. Mit diesen Abnähern passt sich die Hose aus dem Outlet ideal an die Form des Körpers an.

Das Wort Antikdenim steht für den antiken, also abgenutzten Look eines Stoffes. Dieser lässige Look entsteht durch die mechanische oder chemische Behandlung des ursprünglichen Stoffes. Durch Waschen oder Sandstrahlen wird dieser Effekt erzielt. Eine „Bleached Jeans“ ist eine aufgehellte Jeans. Früher wurde mit Chlor gebleicht, heute geschieht das viel umweltbewusster mit der Hilfe von Glucose.
Die „Bomber washed Jeans“ hat ihre ersten Waschgänge mit Steinen bereits hinter sich. Bei diesem Stil werden aber zusätzlich die Bereiche um die Oberschenkel und den Po noch mal extra stark aufgehellt. Wenn die Jeans aus dem günstigen Jeans Shop eine „Coint Pocket“ besitzt, dann verfügt sie über eine kleine fünfte Tasche in der rechten Vordertasche.

Der original Jeansverschluss bestand aus einer Knopfleiste. Heute wird dieser Verschluss mit dem Begriff: Button-Fly betitelt.
„Fancy Denim“ kann je nach herrschender Mode verschiedene Dinge meinen. Dazu gehören das Aufnähen von Flicken, das Besticken mit Motiven oder das Beflocken der Hose. Als amerikanisches Produkt werden bei der Jeans gerne die Längenmaße in Inch angegeben. Da ist es gut zu wissen, dass ein Inch 2,54 Zentimetern entspricht. Die „Length“ ist das Maß der Jeans, es wird vom Schritt bis zum unteren Saum gemessen. Auch hier rechnet man gerne in Inch. Für normal große Menschen sind 20 – 38 Inch vorgesehen. Aber selbstverständlich findet man in jedem guten Outlet Jeans auch in Sondergrößen.


Manche Modelle sind an den Knien verstärkt. Diese Details werden „Knee Pads“ genannt. Ein wunderbar altmodisches Wort hat sich bis heute gehalten: Nietenhose! Dieser Begriff stammt noch aus den 50er und 60er Jahren. Und auch wenn die Nieten heute nur noch ein schmückendes Beiwerk für die Jeans sind, so hat dieses modische Detail doch nie etwas von seiner Anziehungskraft verloren.